Digitale Schweiz

Die Schweiz soll die Chancen der Digitalisierung in allen Lebensbereichen konsequent nutzen. Zu diesem Zweck hat der Bundesrat 2016 die Strategie «Digitale Schweiz» verabschiedet. Diese gilt ab sofort und soll im Dialog mit Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung und Zivilgesellschaft laufend weiterentwickelt werden. Für den Erfolg der Schweiz im digitalen Raum ist zentral, dass alle Stakeholder eng zusammenarbeiten.

Das Mandat

Die AG «Digitale Schweiz»

  • ist zuständig für den Kontakt der Bibliotheken und Informationsvermittlungsstellen zum Projekt «Digitale Schweiz»
  • sorgt dafür, dass die Bibliotheken und Informationsvermittlungsstellen als Stakeholder in diesem Projekt wahrgenommen werden
  • zeigt auf, welche Rolle die Bibliotheken und Informationsvermittlungsstellen im Projekt «Digitale Schweiz» spielen
  • koordiniert ihre Arbeit mit der AG «Biblio2030»

Die Strategie «Digitale Schweiz» ist eine bundesrätliche Massnahme der Legislaturplanung 2015 – 2019. Die AG «Digitale Schweiz» ist dafür zuständig, dass die Bibliotheken und Informationsvermittlungsstellen auch in einem Folgeprojekt zu den Akteuren zählen.

Die Mitglieder

  • Amélie Vallotton Preisig (Bibliosuisse)
  • Ruedi Mumenthaler (Bibliosuisse)
  • Therese Salzmann (Interbiblio)
  • Julia Cutruzzolà (Interbiblio)