COVID-19: Schutzmassnahmen für Bibliotheken

(Stand August 2020)

Die folgenden Angaben basieren auf den vereinfachten Regeln zum Schutz der Bevölkerung des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF, Staatssekretariat für Wirtschaft SECO. Für kantonale Regelungen wenden Sie sich bitte an die zuständigen Stellen in Ihrem Kanton.

 

Ausleihe – Reinigung – Hygiene

  • Eine Quarantäne von Medien ist nicht mehr notwendig, empfehlenswert ist aber eine Reinigung  der Medien nach jeder Ausleihe.
  • Die Auslage von Tageszeitungen/Zeitschriften ist erlaubt.
  • Gemäss BAG gilt die normale, regelmässige Reinigung von oft berührten Oberflächen.
  • Vor und nach Konsultation der Medien (auch am Regal) sind die Hände zu desinfizieren, um das Übertragungsrisiko zu minimieren.
  • Beim Handling der Medien sind Handschuhe nicht zwingend.
  • Das Personal achtet auf regelmässige Reinigung der Hände.
  • Es ist für regelmässigen und ausreichenden Luftaustausch in der Bibliothek zu sorgen.

 

Distanz

  • Es gilt der Sicherheitsabstand von 1.5 Meter zwischen Personen.
  • Frühere Regeln betreffend Quadratmeter pro Person gelten nicht mehr.
  • Eine Unterschreitung des Abstands ist zulässig, wenn geeignete Schutzmassnahmen wie das Tragen einer Gesichtsmaske oder das Anbringen zweckmässiger Abschrankungen vorgesehen werden.
  • Bei kundenintensiven Bereichen wie Selbstverbuchungsautomaten, Ausleihschalter, Internetstationen sind am Boden Abstandsmarkierungen (Klebebänder) im Abstand von 1.5 Metern anzubringen, damit das Distanzhalten eingehalten wird. Personen, die die Abstände nicht respektieren, sollen auf die Distanzhaltung aufmerksam gemacht werden. An engen Stellen – beispielsweise zwischen Regalen – können am Boden mittels Pfeilen Gehrichtungen vorgegeben werden.
  • Beratungsgespräche sind, wenn möglich, an besonders gekennzeichneten Orten abzuhalten, in denen der Mindestabstand markiert wird oder durch Glastrennwände vor Ort der Schutz von Personal und Publikum gewährleistet wird. Ausserdem kann diese Dienstleistung telefonisch oder per Mail angeboten werden.
  • Arbeitsplätze, Sitzbereiche, Lesesäle oder Cafeteria müssen so eingerichtet werden, dass zwischen den einzelnen Plätzen 1.5 Meter Abstand bleibt.
  • Bei Sitzgelegenheiten mit Sofas etc. sind diese mittels Sperrbändern abzusperren, falls sich 1.5 Meter Abstand nicht realisieren lassen, oder sie sind wegzustellen.

 

Veranstaltungen

  • Erlaubt sind Veranstaltungen unter der Bedingung, dass stets ein Sicherheitsabstand von 1.5 Meter eingehalten wird, die kantonalen Vorgaben sind zusätzlich zu beachten. Ist dies nicht möglich, müssen Schutzmasken getragen werden.
  • Für Führungen und Besuche von Schulklassen gelten ebenfalls die generellen Vorschriften (Distanz, Hygiene) gemäss der aktuellen bundesrätlichen Covid-Verordnung.

 

Schulbibliotheken

  • Grundsatz: Reine Schulbibliotheken sind Teil der öffentlichen Schulen und unterstehen den entsprechenden Schutzkonzepten der verantwortlichen Behörden bzw. Träger.

 

Beispiel eines Konzepts

Konzept der Kornhausbibliotheken Bern